Über Uns

© Stefanie Hofer

Clara Sophie Bitter

Ich bin Clara und bin ehemalige studentische Mitarbeiterin des Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck. Derzeit schließe ich meine Studien in Psychologie und Gender, Kultur und Sozialer Wandel an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ab. Als freiberufliche Dozentin beschäftige ich mich bisher vor allem mit Sensibilisierung auf gesellschaftliche Ungleichheiten und Sozialisierungsprozesse. Aus diesem Grund interessiere ich mich vor allem für die Kommunikation der Erkenntnisse der Geschlechterforschung und Sozialwissenschaften außerhalb des universitären Rahmens, auch im Zusammenspiel mit 
politischen Organisationen.

© michelleschmollgruber

Magdalena Lohfeyer

Hi, mein Name ist Magdalena und ich bin Studierende des Gender-Masters an der Uni Innsbruck. Nebenbei arbeite ich als studentische Mitarbeiterin am Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck im Bereich der Lehre und Forschung und als Empowerment-Moderatorin mit Menschen im Autismus-Spektrum. Mein Forschungsinteresse liegt in der kritischen Perspektive auf weiße Feminismen und deren Verknüpfungen zu (Post-)Kolonialismus und (Anti-)Rassismus, sowie Entwicklungszusammenarbeit. Mit meiner Mitarbeit am Gender-Blog möchte ich einen Beitrag dazu leisten, die Geschlechterforschung und die Gesellschaft näher zusammenzubringen und einen spannenden Austausch zu ermöglichen.

© Clara Sophie Bitter

Felix Lene Ihrig

Ich bin Felix und ich plane gerade meine Dissertation über Queer Health, arbeite an der Medizinischen Universität Innsbruck und bin Mitglied beim CGI. Seit meinen Studienabschlüssen in Psychologie und Gender Studies habe ich z.B. im Gleichstellungsbüro einer bayrischen Universität gearbeitet, junge Erwachsene beim Jobeinstieg begleitet und anti-bias- und Diversity-Schulungen gegeben. Bei all dem ist mir der Austausch zwischen Menschen sehr wichtig und ich lerne dabei selbst ständig Neues. Dazu möchte ich auch in diesem Blog beitragen und sowohl feministische als auch queere Theorien verständlich vermitteln und mit dem Lebensalltag in Verbindung bringen. Denn am Ende profitieren wir alle von einem achtsamen und respektvollen Umgang miteinander.

© Clara Sophie Bitter

Iris Christina Erlacher

Hallo, mein Name ist Iris. Ich bin Masterandin im Studiengang Gender, Kultur und sozialer Wandel und mein Forschungsinteresse fokussiert sich derzeit auf Gewalt, v.a. jene, die auf interpersoneller Ebene im sozialen Nahraum stattfindet. Mir ist es ein Anliegen, Gewalt- und Herrschaftsverhältnisse zu entdecken, aufzuzeigen, zu adressieren und enttabuisieren und damit vielleicht ein Stück weit einen Beitrag zu einer positiven Veränderung zu leisten. Die Schnittstellenfunktion, die der Blog anstrebt, finde ich besonders relevant und freue mich, wenn durch unsere feministischen wie queeren Themenbeiträge möglichst viele Menschen – egal mit welchem Background und Wissensstand – zu unserem Blog finden und angesprochen werden können.